Lexikon zum Zweiten Weltkrieg

Worte, Namen, Begriffe

Auf dieser Seite haben wir für Euch in alphabetischer Reihenfolge diverse Begriffe, Namen und Worte gesammelt und erklärt, die Euch im Unterricht helfen sollen. Fehlt etwas? Suchst Du nach einem bestimmten Begriff, den wir noch nicht erklärt haben? Schicke uns eine Nachricht, wir beantworten gern deine Fragen und nehmen neue Begriffe ins Lexikon auf.

Ohnehin wächst dieses Lexikon ständig weiter und so lohnt es sich, immer mal wieder hier zu stöbern:


Die Alliierten

Verbündete Großmächte während des Zweiten Weltkriegs.

Hier erfährt man Näheres.

BDM - Bund Deutscher Mädel

Im BDM, einem Zweig der Hitlerjugend, waren junge Frauen und Mädchen während der Zeit des Nationalsozialismus organisiert. In regelmäßigen Treffen wurde ihnen die Ideologie des NS Regimes eingetrichtert.

Ausführliche Informationen findet man hier.

Blitzkrieg

Überfallartiger Kriegsbeginn mit massivem Einsatz von Heer und Luftwaffe, damit der Gegner innerhalb kürzester Zeit besiegt wird.

Ausführliche Informationen erhält man hier.



Blindgänger

Munition, Granaten oder Bomben, die nach ihrem Einsatz nicht oder nicht vollständig explodiert sind. Oftmals finden sich noch heute Blindgänger aus Kriegstagen unter der Erde. Zumeist sind es alliierte, nicht detonierte Bomben aus den Luftangriffen des Zweiten Weltkrieges.

Hier findet man nährere Informationen.

Bücherverbrennung

Öffentliche Verbrennung von Büchern namhafter Autoren, deren Inhalt dem NS-Regime widerstrebte.

Hier gibt es weitere Informationen.

"Christbäume"

Rote und grüne Leuchtbomben, aus einem meist zweimotorigen Flieger abgeworfen, die das anzugreifende Gebiet markierten. Während ihres Falls erinnerte ihr Aussehen an das von Weihnachtsbäumen.



Deserteur

Als Deserteur bezeichnet man einen Soldaten, der seine Truppe oder den Einsatzort ohne Erlaubnis verlässt.

Hier finden sich weitere Infos.

Essensmarken

Lebensmittel wurden rationiert und waren nur noch über Marken oder Karten erhältlich.

Weitere Infos erhält man hier.

Feindsender

Ausländische Radiosender, deren Empfang während des NS-Regimes unter Strafe gestellt war.

Näheres erfährt man hier.



Feldlazarett

Krankenhausähnliche Einrichtung zur Versorgung Verwundeter und Kranker im rückwärtigen Armeegebiet.

Nähere Informationen gibt es hier.

Frontschwester

Als Frontschwester bezeichnete man Krankenschwestern und Hilfsschwestern, die im Armeegebiet eingesetzt wurden.

Hier erfährt man mehr darüber.

Generalgouvernement

Deutsches Besatzungsregime auf besetztem polnischen Gebiet, das nicht ins Deutsche Reich eingegliedert worden war.

Weitere Informationen findet man hier.



"Gefrierfleischorden"

Von deutschen Soldaten als "Gefrierfleischorden" bezeichnet, wegen der vielen Erfrierungen, die sie sich bei der Winterschlacht im Osten 1941/42 zugezogen hatten. Offizielle Bezeichnung war "Medaille für die Winterschlacht im Osten", oftmals auch "Ostmedaille". Wurde allen Soldaten verliehen, die im Winter an der Ostfront kämpften.

Weitere Details findet man hier.

Goebbels, Josef

Josef Goebbels war einer der engsten Vertrauten von Adolf Hitler und als Reichspropagandaminister hauptverantwortlich für die antisemitische Indoktrination der Bevölkerung. Durch die Novemberprogrome und antisemitische Propaganda gilt er als einer der wichtigsten Wegbereiter des Holocaust.

Kurz vor Kriegsende, am 01. Mai 1945, beging Goebbels in Berlin Selbstmord.

Göring, Hermann

Hermann Göring war einer der bedeutendsten Politiker der nationalsozialistischen Partei Deutschlands (NSDAP) und enger Vertrauter Adolf Hitlers. Göring war Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe. Er wurde in den Nürnberger Prozessen zum Tod durch den Strang verurteilt und beging am Abend zuvor Selbstmord.



Heimatschuss

Meist Schussverletzung, deren Schwere eine Rehabilitation in der Heimat erforderte.

Nähere Information findet man hier.

Übrigens haben einige Soldaten mit zunehmender Kriegsdauer regelrecht auf einen Heimatschuss gehofft.

Die Hitlerjugend

Die Hitlerjugend (HJ) war die nationalsozialistische Jugendbewegung der NSDAP, unter der alle Kinder und Jugendlichen zusammengefasst, organisiert und gelenkt wurden. In zweimal wöchentlich stattfindenden Treffen wurde den Kindern und Jugendlichen die Ideologie der Nazis vermittelt. Sie wurden zu Gehorsam und körperlicher Ertüchtigung verpflichtet.

Nähere Informationen gibt es hier.



Jabos

Kurzbezeichnung für Jagdbomber. Die Flugzeuge wurden mit schweren Bomben (u.a. 250kg Bomben im englischen Luftkrieg) bestückt und waren Haupteinsatzflugzeuge der Alliierten bei den Angriffen auf Deutschland ab ca. 1944. Viele deutsche Städte wurden schwer getroffen, hunderttausende Zivilisten durch Bombenangriffe getötet.

"Kaffeemühlen"

wegen ihres ratternden Geräuschs auch als "Nähmaschinen" bezeichnet: russischer Doppeldecker des Typs Polikarpow U-2. Im Zweiten Weltkrieg als leichter Bomber eingesetzt.

Lublin

Lublin ist eine Stadt in Polen. Während der deutschen Besatzung enstand dort ein Konzentrations- und Vernichtungslager.

Weitere Informationen findet man hier.



Luftschutzbunker

Bunker wurden sowohl unterirdisch als auch in Form von Hochbunkern zum Schutz vor Bombenangriffen errichtet. Das Aufsuchen von öffentlichen Bunkern oder von privaten Luftschutzkellern während eines Fliegerangriffs wurde zur Pflicht.

Mehr zum Luftschutz und zur Luftschutzpflicht findet sich hier.

Zu Bunkern gibt es hier nähere Infos.

Ortsgruppenleiter

NSDAP-Parteifunktionär, der die Bevölkerung einer Ortsgruppe betreute und überwachte.

Näheres findet man hier.



Stukas

Kurzbezeichnung für Sturzkampfflugzeuge.

Die Flugzeuge waren meist mit leichten Bomben bestückt und erzielten hohe Trefferquoten dadurch, dass sie im Sturflug auf ein Ziel zurasten. Zeitzeugen berichten, dass Stukas (u.a. die deutsche Junker Ju 87) sich durch einen schrillen ohrenbetäubenden Pfeifton bemerkbar machten.

Die Uniform

Je nach Einsatzort und Truppengattung unterschieden sich die Uniformen der Wehrmachtssoldaten. So trugen die Männer der Kriegsmarine andere Uniformen als die Feldjäger, die SS trug andere Uniformen als die Gebirgsjäger, usw. Eines war allen gleich: Das Hakenkreuz war deutlich sichtbar am Hemd angebracht und auch auf den Soldatenmützen erkennbar.

Näheres dazu gibt es hier.

Volksempfänger

Fast jede Familie besaß einen Volksempfänger. Vergleichbar sind diese Geräte mit unseren heutigen Radios. Den Menschen war strengstens verboten, ausländische Sender zu hören. Somit wurde ihre Meinung ausschließlich durch die Propaganda der nationalsozialistischen Medien bestimmt. Mehr dazu findet man hier.






Was fehlt? Schreibe uns eine Nachricht!